LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Lügde

Realschule Lügde: Schüler fördern ihre Mitschüler

Tutorenprogramm etabliert

 

Lügde (af­k). Wie kön­nen lern­schwächere Schü­ler in­di­vi­du­ell ge­för­dert wer­den? Wel­che Mög­lich­kei­ten gibt es hier­für ü­ber den »nor­ma­len« För­der­un­ter­richt hin­aus? Kön­nen äl­tere Schü­ler die jün­ge­ren Kin­dern ef­fek­tiv un­ter­stüt­zen? Diese Fra­gen stellte sich das Kol­le­gium der Re­al­schule Lügde und wagte be­reits im Fe­bruar 2007 ein Ex­pe­ri­ment: Im Rah­men ei­nes Tu­to­ren­pro­gramms un­ter der Lei­tung von Leh­rer Jür­gen Wei­land sollte ver­sucht wer­den, ge­eig­nete Schü­ler aus höhe­ren Jahr­gangs­stu­fen zu ver­läss­li­chen Hil­fen der Fünft- und Sechst­kläss­ler aus­zu­bil­den. Den an­ge­hen­den Tu­to­ren wur­den Fähig­kei­ten zur Grup­pen­lei­tung und so­mit ein Ge­fühl von Si­cher­heit im Um­gang mit den Kin­dern ver­mit­tel­t.

Nach ei­nem Jahr lässt sich ein er­folg­rei­ches Fa­zit zie­hen. Des­halb wurde in die­sem Schul­jahr das Tu­to­ren­pro­gramm wei­ter aus­ge­baut und als Ar­beits­ge­mein­schaft für die Schü­ler der Klas­sen 9 und 10 an­ge­bo­ten. Nach ei­ner kur­zen Aus­bil­dung bie­ten jetzt zwölf Mäd­chen den Schü­lern der Klas­sen 5 und 6 eine Haus­auf­ga­ben­be­treu­ung und wei­ter­führende Nach­hilfe in den Haupt­fächern an. Je­weils diens­tags und don­ners­tags von 13.30 bis 15.30 Uhr ste­hen je sechs Mäd­chen den jün­ge­ren Mit­schü­ler beim Er­le­di­gen ih­rer Auf­ga­ben zur Sei­te. Das Be­son­dere da­bei ist, dass sich in­zwi­schen feste Grup­pen zwi­schen den Tu­to­rin­nen und ei­ni­gen »­Stamm­schü­lern« aus­ge­bil­det ha­ben, so dass die Tu­to­rin­nen den Fort­schritt der jün­ge­ren Schü­ler gut be­ob­ach­ten kön­nen. Es kön­nen nun auch ei­gene Ü­bungs­auf­ga­ben spe­zi­ell auf den in­di­vi­du­el­len För­der­be­darf der Kin­der ge­stellt und in der Fol­ge­wo­che kon­trol­liert wer­den. Die El­tern freuen sich ü­ber die­ses zu­sätz­li­che För­der­an­ge­bot für ihre Kin­der, da sie sie in gu­ten und kom­pe­tenten Hän­den wis­sen und sich auf­wän­di­gen Nach­hil­fe­un­ter­richt spa­ren kön­nen.

Und die »Klei­nen«? Sie fühlen sich bei »ih­rer« Tu­to­rin gut auf­ge­ho­ben und stel­len fest, dass es mit ih­rer Hilfe gar nicht mehr so schwer ist, die Haus­auf­ga­ben re­gel­mäßig und vollstän­dig zu er­le­di­gen!

vom 06.02.2008 | Ausgabe-Nr. 6A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten