LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Bad Salzuflen

Rudolph-Brandes-Gymnasium wird Netzwerkschule des »Teutolab«-Projekts

Physik zum Staunen und Erleben

Bad Sal­zu­flen (m­h). Das hart­ge­kochte Ei ist zu groß, um durch einen Fla­schen­hals zu pas­sen. Zehnt­kläss­le­rin Ma­rie Eik­meier zün­det ein Stück Pa­pier an, wirft es in die Fla­sche, lässt es er­lö­schen und setzt das Ei wie­der auf die Öff­nung. »Flupp« macht es – und das Ei liegt in der Fla­sche. Zau­be­rei? Nein, Phy­sik. Diese durfte eine vierte Klasse der Grund­schule Wüs­ten jetzt im Ru­dolph-Bran­des-Gym­na­sium haut­nah er­le­ben. Am Mon­tag hatte das RBG als erste Netz­werk­schule des »Teu­to­lab« der Uni­ver­sität Bie­le­feld Pre­mie­re.

Das »Teu­to­lab« ist das Mit­mach- und Ex­pe­ri­men­tier­la­bor an der Uni, in dem Grund­schü­ler erste Ein­bli­cke in die Wis­sen­schaft von Ur­sa­che und Wir­kung ge­win­nen kön­nen. Viert­kläss­ler kön­nen dort etwa phy­si­ka­li­sche Zau­ber­tricks er­le­ben, mit ei­ner Loch­ka­mera fo­to­gra­fie­ren oder selbst einen Kom­pass bau­en. Weil die Ka­pa­zität des La­bors in Bie­le­feld aber nicht für die vie­len in­ter­es­sier­ten Grund­schu­len aus­reicht, musste ex­pan­diert wer­den. So stellt nun auch das RBG seine Phy­si­kräume für wis­sens­durs­tige Grund­schü­ler zur Ver­fü­gung.

»Ich ver­si­chere euch, dass es rich­tig span­nend wird«, sagte »Teu­to­lab«-Lei­ter Prof. Dr. Dario An­sel­metti von der Uni Bie­le­feld. »Ihr wer­det ex­pe­ri­men­tie­ren und se­hen, wie viel Spaß Phy­sik macht und dass man ihr ü­ber­all im All­tag be­geg­net«.

­Ziel des Pro­jekts ist es, die Neu­gier der Kin­der an ih­rer Um­welt zu we­cken, sie an­zu­re­gen, nach dem »Warum« zu fra­gen. Auf spie­le­ri­sche Art er­fah­ren sie im Mit­mach-La­bor phy­si­ka­li­sche Ge­set­ze, ohne gleich mit Zah­len und For­meln kon­fron­tiert zu wer­den.

Die Ex­pe­ri­mente führen die Kin­der mit »Nach­wuchs­leh­rern« durch. Un­ter der Lei­tung von Ka­thrin Erd­siek, gleich­zei­tig Leh­re­rin am RBG und Mit­ar­bei­te­rin bei »Teu­to­lab«, schlüp­fen 21 Zehnt- und Elft­kläss­ler in die Rolle der Päd­ago­gen. »Für die Schü­ler ist das eine tolle Her­aus­for­de­rung.

­Sie kön­nen so ein­mal die Sei­ten wech­seln und selbst Wis­sen an Jün­gere ver­mit­teln«, er­klärte Erd­siek.

vom 06.02.2008 | Ausgabe-Nr. 6A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten