LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Barntrup

Personalie

Goldener Meisterbrief für Dietrich Riemann

 

Barn­trup (s­f). Diet­rich Rie­mann aus Barn­trup er­hält mor­gen sei­nen Gol­de­nen Meis­ter­brief im Fri­seur­hand­werk. Seine Ge­schichte könnte den Ti­tel tra­gen »­was lange braucht, wird den­noch gut«, denn Rie­mann, 1934 in Mahls­dorf in Sach­sen-An­halt ge­bo­ren, ging zu ei­ner Zeit in die Leh­re, die der heu­ti­gen sehr ähnelt. »Drei Jahre musste ich auf eine Lehr­stelle als Fri­seur war­ten«, er­in­nert sich der Barn­tru­per. Be­kom­men hat er sie schließ­lich im Jahr 1951 – und zwar nur, weil er be­reits ohne Lehr­ver­trag einen zwei­ten Platz in ei­nem Preis­fri­sie­ren be­leg­te. Im Al­ter von 24 Jah­ren machte er am 3. Fe­bruar 1958 vor der Hand­werks­kam­mer Bre­men seine Meis­ter­prü­fung. Ein Jahr später eröff­nete er ge­mein­sam mit sei­ner Frau An­ne­gret, die zur Fri­seuse um­schul­te, einen Sa­lon in der Mit­tel­straße in Barn­trup. Es ist heute der Sa­lon Hein.

38 Jahre lang war Rie­mann Be­zirks­meis­ter und er­hielt dafür 1993 die Gol­dene Eh­ren­na­del des Zen­tral­ver­ban­des des Deut­schen Fri­seur­hand­werks.

vom 02.02.2008 | Ausgabe-Nr. 5B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten