LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Bad Salzuflen

Das Airbus-Werk in Hamburg-Finkenwerder besichtigt CDU Senioren waren unterwegs

Bad Salzuflen. Der Vorsitzende der CDU Senioren-Union, Rainer-Ulrich Mayrhofer, hatte eine hoch interessante Fahrt zum Airbus-Werk Hamburg-Finkenwerder organisiert. Nicht nur, dass die 30 Teilnehmer einen eindrucksvollen Film über Airbus erhielten, sondern in einem zweistündigen Rundgang konnten die Teilnehmer auch in den einzelnen Montagehallen direkt vor Ort den Zusammenbau der Flugzeugrümpfe verfolgen.

Bad Sal­zu­flen. Der Vor­sit­zende der CDU Se­nio­ren-Union, Rai­ner-Ul­rich May­r­ho­fer, hatte eine hoch in­ter­essante Fahrt zum Air­bus-Werk Ham­burg-Fin­ken­wer­der or­ga­ni­siert. Nicht nur, dass die 30 Teil­neh­mer einen ein­drucks­vol­len Film ü­ber Air­bus er­hiel­ten, son­dern in ei­nem zwei­stün­di­gen Rund­gang konn­ten die Teil­neh­mer auch in den ein­zel­nen Mon­ta­ge­hal­len di­rekt vor Ort den Zu­sam­men­bau der Flug­zeugrümpfe ver­fol­gen.

Im­mer wie­der konnte man mit­er­le­ben, wie bei der Mon­tage die Si­cher­heit der Flug­zeuge ab­so­lute Prio­rität hat­te. Je­der ein­zelne Ar­beits­gang wird do­ku­men­tiert und die Un­ter­la­gen 30 Jahre lang auf­ge­ho­ben. Das Werks­gelände ist ü­ber 350 Hektar groß und ver­fügt ü­ber einen ei­ge­nen Flug­platz. Ein spe­zi­el­les Transs­port­flug­zeug lie­fert hier Cock­pits aus dem Tou­lou­ser Schwes­ter­werk an. Diese Teile wer­den dann in Ham­burg mit dem dort ge­fer­tig­ten Rumpf ver­bun­den. Cock­pit und Ka­bine ohne In­nen­ein­rich­tung wie Sit­ze, Toi­let­ten usw. wer­den zu­sam­men mit den in Eng­land ge­fer­tig­ten Trag­flächen per Schiff nach Tou­louse ge­bracht. Dort wird die Ma­schine mit den Trag­flächen, dem in Spa­nien ge­fer­tig­ten Höhen-und Sei­ten­ru­der und den Tur­bi­nen ver­se­hen. An­sch­ließend wird das Flug­zeug nach Ham­burg ge­flo­gen und dort fer­tig­ge­stellt. Der Typ A 320 be­steht aus vier Mil­lio­nen Ein­zel­tei­len und ist der meist ge­baute bei Air­bus. Nach Ab­schluss der Führung war man sich ei­nig, dass die­ser Be­such für alle ein tol­les Er­leb­nis war.

vom 23.10.2010 | Ausgabe-Nr. 42B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten