LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Bad Salzuflen

Jahresdienstversammlung des Löschzuges Schötmar/Werl-Aspe

Kortemeier und Schauffel 60 Jahre dabei

 

Bad Sal­zu­flen-Schöt­mar/Werl-As­pe. Bei der Jah­res­dienst­ver­samm­lung des Lösch­zu­ges Schöt­mar/Werl-Aspe ließen die Ka­me­ra­den das ver­gan­gene Jahr Re­vue pas­sie­ren. Außer­dem stan­den Eh­run­gen auf dem Pro­gram­m.­statt. Der Lösch­zug be­stritt im ver­gan­ge­nen Jahr 85 Einsät­ze, ins­ge­samt wa­ren das 1603 Ein­satz­stun­den, bei de­nen 877 Ein­satz­kräfte in Ak­tion wa­ren. Zum Ver­gleich: Vor zehn Jah­ren wa­ren es noch 76 Einsätze mit 1193 Ein­satz­stun­den und 831 Ein­satz­kräf­ten. Im Ver­gleich zu 2006 fiel auf, dass es dies­mal fünf Einsätze und 74 Ein­satz­kräfte we­ni­ger wa­ren, dafür aber 179 Ein­satz­stun­den mehr ge­leis­tet wur­den.

Um die vie­len An­for­de­run­gen er­folg­reich zu be­wäl­ti­gen, be­such­ten die Ka­me­ra­den Lehr­gänge auf Stadt-, Kreis- und Lan­des­ebene und ge­nos­sen die theo­re­ti­sche Aus­bil­dung in den Win­ter­mo­na­ten und die prak­ti­sche Aus­bil­dung in di­ver­sen Ü­bun­gen. Da­bei in­ves­tier­ten die Frauen und Män­ner des Lösch­zu­ges 2134 Stun­den ih­rer Frei­zeit. Zu­sätz­lich wur­den Ü­bun­gen in drei Grund­schu­len, ein Wo­chen­ende im Feu­er­wehr Aus­bil­dungs­zen­trum in Müns­ter und die Fahrü­bung im Ver­band durch­ge­führ­t.

­Ne­ben dem Aus­bil­dungs­dienst wurde auch der Leis­tungs­nach­weis in Oer­ling­hau­sen durch zwei Grup­pen er­bracht. Das Phan­ta­si­a­l­and und das Feu­er­wehr­fest bei der Part­ner­feu­er­wehr Ot­ten­dorf-Okrilla in Sach­sen so­wie die Him­mel­fahrts­wan­de­rung wa­ren gut be­suchte ka­me­rad­schaft­li­che Ver­an­stal­tun­gen.

An die­sem Abend ver­lieh der Lei­ter der Feu­er­wehr, Rü­di­ger Ditt­mann zu­sam­men mit sei­nen Stell­ver­tre­tern Ralf Men­sen­kamp und Lösch­zug­füh­rer Mar­tin Brum­mer­mann die Eh­run­gen des Lan­des­feu­er­wehr­ver­ban­des NRW für die Ka­me­ra­den der Al­ters- und Eh­ren­ab­tei­lung. Bei die­sen Aus­zeich­nun­gen war auch der Spre­cher der Eh­ren­ab­tei­lung, Hans-Gerd Dethardt, an­we­send. Für 50-jäh­rige Mit­glied­schaft in der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr wur­den Heinz Cords­mei­er, Ger­hard Dre­wes, Hein­rich Echt­er­hof, Jür­gen Kor­te­mei­er, Otto Pie­per, Gün­ter Schul­ze, Heinz Si­mon, Die­ter Treid­ler, Willi Vog­ler, Gün­ter Wen­zel und Heinz Zie­fuß ge­ehrt. Die Ka­me­ra­den Hugo Schauf­fel und Fried­helm Kor­te­meier sind für 60 jäh­rige Mit­glied­schaft aus­ge­zeich­net wor­den.

­Bei der Ver­an­stal­tung wurde deut­lich, dass es sich lohnt, für die Bür­ger von Bad Sal­zu­flen zu je­der Ta­ges- und Nacht­zeit zur Ver­fü­gung zu ste­hen. Der Dienst ist frei­wil­lig und die Ka­me­rad­schaft wird groß ge­schrie­ben. Wenn sich Frauen und Män­ner be­ru­fen fühlen, an die­sem eh­ren­amt­li­chen Dienst am Nächs­ten teil­zu­neh­men, sind sie herz­lich will­kom­men. Die Ein­satz­ab­tei­lung trifft sich mon­tags ab 20 Uhr an der Feu­er­wa­che ne­ben dem Um­welt­zen­trum. An glei­cher Stelle fin­den sich Diens­tags ab 18 Uhr die Mäd­chen und Jun­gen der Ju­gend­feu­er­wehr zu­sam­men. Dem Lösch­zug ist eine Ver­stär­kung je­der­zeit herz­lich will­kom­men.

vom 23.01.2008 | Ausgabe-Nr. 4A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten