LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Extertal

Natürlich kochen mit feinen Kräutern in der Lehrküche der Hauptschule Extertal

VHS-Kochkurs sieht grün

 

Ex­ter­tal-Bö­sing­feld (s­f). Wer beim An­blick der fri­schen, hübsch ar­ran­gier­ten Kräu­ter noch kei­nen Ap­pe­tit be­kom­men hat, dem lässt die Ab­folge der Spei­sen spätes­tens das Was­ser im Munde zu­sam­men lau­fen: Zuc­chi­ni­suppe mit Ba­si­li­kum, Wild­reis-Käse-Ku­geln, Kar­tof­fel-Kräu­ter-Fri­ka­del­len, Bee­ren-Knus­per-Ti­ra­misu dazu La­ven­del-Erd­beer-Li­mo­na­de. Wie diese Köst­lich­kei­ten zu­be­rei­tet wer­den, das er­fah­ren die Teil­neh­mer des von Ute Mühl­bauer an­ge­bo­te­nen Koch­kur­ses mit dem Ti­tel »­Feine Kräu­terküche«. Der Kurs rund um die Ver­wen­dung aro­ma­ti­scher Küchen­kräu­ter ist mitt­ler­weile ein Klas­si­ker im Pro­gramm der Volks­hoch­schule Lippe-Ost. Ver­an­stal­tungs­ort ist die Lehrküche in der Haupt­schule in Bö­sing­feld.

Lauscht man den Ge­sprächen der Teil­neh­mer, so wird schnell klar, dass sich viele be­reits ken­nen. Es sind »­Mehr­fach-Täter«, die nach ei­nem Koch­se­mi­nar oder der Be­le­gung der eben­falls von Ute Mühl­bauer an­ge­bo­te­nen Fas­ten- oder Roh­kost-Wo­chen, im­mer wie­der kom­men. Heide Tann­häu­ser aus Barn­trup ist ein er­klär­ter Fan der Mühl­bauer-Koch­kur­se. Sie sagt: »Ich habe sel­ten so gut vor­be­rei­tete Koch­kurse mit­ge­macht. Und am Ende gibt es die Re­zepte nicht nur als Lose-Blatt-Samm­lung, son­dern in ei­nem schö­nen Ord­ner zum Mit-Nach-Hause-Neh­men«. Ein Klas­si­ker für Ute Be­ge­mann aus Ex­ter­tal ist der »­Fin­ger­food-Koch­kur­s«, in dem sie ein Re­zept für einen schnel­len, mitt­ler­weile bei der Fa­mi­lie aus­ge­spro­chen be­lieb­ten Nach­tisch fand. Schnelle Re­zepte aber mit ge­sun­den Zuta­ten – das ist das Kon­zept bei Fin­ger­food à la Mühl­bau­er. Mühl­bauer hat ihre Aus­bil­dung an der Re­form­haus-Fach­aka­de­mie ab­sol­viert. Seit­dem bie­tet die in Ha­meln woh­nende Ernährungs­be­ra­te­rin so ver­lo­ckend klin­gende Kurse wie »An­kom­men und Wohl­fühlen – Fas­ten auf dem Darß« oder »­Der Weg ist das Ziel – Roh­kost­wo­che im Vor­al­pen­lan­d« an. Für die »­Feine Kräu­terküche« hat Mühl­bauer sich auf einen Ern­te­rund­gang durch den ei­ge­nen Gar­ten be­ge­ben und ist ü­ber Kräu­ter­märkte ge­schlen­dert. Von ihr er­fah­ren die Teil­neh­mer, dass es un­glaub­li­che 600 Sor­ten Ba­si­li­kum gibt, er­fah­ren, wie ei­nige von ih­nen schme­cken und da­zu, wie Ba­si­li­kum rich­tig ge­ern­tet wird. Mühl­bau­er: »Es will geköpft wer­den. Bes­ser nicht von der Seite ern­ten, son­dern von oben«. Pfef­fer­min­ze, das »tolle Kraut«, steht eben­falls in mehr­fa­cher Aus­fer­ti­gung zur Kost­probe be­reit. Dazu gibt die Ernährungs­be­ra­te­rin eine War­nung: »P­fef­fer­minze kann die Wir­kung homöo­pa­thi­scher Mit­tel auf­he­ben.« Den­noch schmeckt die mit­ge­brachte Schoko-Minze oder auch Schwarze Minze ge­nannt, ein­fach köst­lich. Ne­ben dem Wis­sen ü­ber Kräu­ter gibt Mühl­bauer zu­sätz­lich einen Crash-Kurs in Sa­chen Voll­wert-Ernährung. Sie be­steht, so die Kurs­lei­te­rin, aus drei Säu­len: dem Voll­korn­mehl statt Weiß­mehl, dem Ho­nig oder dem pflanz­li­chen Süß­kraut Ste­via statt In­dus­trie­zu­cker und den kalt­ge­press­ten Ölen so­wie But­ter und Sahne statt raf­fi­nier­ter Fet­te.

­Mit die­sem Hand­werks­zeug an Wis­sen an­ge­tan, ma­chen sich die zwölf Kurs­teil­neh­mer des mehr­stün­di­gen Koch-Work­shops ta­ten­durs­tig an die Ar­beit und an die be­reits pa­rat lie­gen­den Re­zepte und Zuta­ten. Nach knapp ei­ner Stunde Koch­zeit ist das um­fang­rei­che mehr­gän­gige Menü fer­tig zum Ge­nuss. Das Ur­teil fällt wie­der ein­mal ein­hel­lig aus: »Hm­m!!! Ein­fach köst­lich. So ein gu­tes Es­sen und so pfif­fige Re­zepte kriegt man nicht je­den Tag!«

­In­ter­esse an die­sem Kurs? In­fos gibt die Volks­hoch­schule ww­w.v­hslippe-ost.de

vom 31.07.2010 | Ausgabe-Nr. 30B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten