LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Kreis Lippe

Polizei lädt ältere Verkehrsteilnehmer zu kostenlosen Seminaren ein

Sicherheit hat Vorfahrt

 

Kreis Lip­pe. Un­ter dem Motto »­Un­fall­frei – ich bin da­bei« wird die Po­li­zei die im ver­gan­ge­nen Jahr ge­st­ar­tete Se­mi­nar­reihe für (auto-) mo­bile Se­nio­ren fort­set­zen. Da­bei ste­hen Neue­run­gen in der Straßen­ver­kehrs­ord­nung, be­son­dere Si­cher­heits­a­spekte so­wie auch mo­derne Fahr­zeug­tech­nik im Mit­tel­punkt der Kur­se. Drei Ver­an­stal­tungs­ter­mine für das erste Quar­tal ste­hen be­reits fest. Es sind noch Plätze frei­.

­Die Ver­kehrs­si­cher­heits­be­ra­ter der Po­li­zei wol­len mit dem Se­mi­nar lang­jäh­rige Füh­rer­schein­in­ha­ber er­rei­chen, die noch ak­tiv am Straßen­ver­kehr teil­neh­men. »­Ziel ist es, äl­tere Ver­kehrs­teil­neh­mer für die Ge­fah­ren des Straßen­ver­kehrs von heute zu sen­si­bi­li­sie­ren«, so ein Ve­kehrs­si­cher­heits­be­ra­ter der Po­li­zei. Wie auch seine Kol­le­gen ist er da­von, dass auf diese Weise In­for­ma­ti­ons­lü­cken ge­schlos­sen und letzt­lich auch dar­aus re­sul­tie­rende Un­fälle ver­mie­den wer­den kön­nen.

­Die Ver­an­stal­tun­gen be­gin­nen je­weils mit ei­nem etwa 30-minüti­gen Vor­trag ü­ber neue Ver­kehrs­re­geln und ei­ner Auf­fri­schung be­reits be­kann­ter Be­stim­mun­gen. Nach dem Vor­trag wer­den die Se­minar­teil­neh­mer in drei Grup­pen auf­ge­teilt und durch­lau­fen einen Sta­ti­ons­be­trieb.

In der ers­ten Sta­tion wer­den Po­li­zei­kom­missar Heinz-Jo­sef Fi­scher und Po­li­zei­o­ber­kom­missar Klaus Kan­dale die sich aus dem Vor­trag er­ge­ben­den Fra­gen ein­ge­hend be­ant­wor­ten. Darü­ber hin­aus wer­den natür­lich auch all­ge­meine Fra­gen der Teil­neh­mer aus­führ­lich be­spro­chen.

­Zeit­gleich be­gibt sich die zweite Gruppe mit Po­li­zei­kom­missar Tho­mas Beh­rendt zu den mit­ge­brach­ten Fahr­zeu­gen der Teil­neh­mer, um die Tech­nik der Au­tos zu »er­for­schen«. So wird bei­spiels­weise die Funk­ti­ons­weise und die Hand­ha­bung von ESP er­läu­tert, die Pro­fil­tiefe der Rei­fen the­ma­ti­siert und die rich­tige Ein­stel­lung des Fah­rer­sit­zes ge­zeigt. Die dritte Gruppe führt in die­ser Zeit mit Po­li­zei­kom­missar Frank Walk­mann prak­ti­sche Ü­bun­gen am po­li­zei­ei­ge­nen Fahr­si­mu­la­tor durch. Hier kön­nen die Teil­neh­mer auf aus­ge­wähl­ten Fahrt­stre­cken bei un­ter­schied­li­chen Be­din­gun­gen (Re­gen, Dun­kel­heit, Ne­bel, Al­ko­hol) ihre fah­re­ri­schen Leis­tun­gen ab­ru­fen und an­sch­ließend mit Frank Walk­mann erör­tern. An­ge­bo­ten wer­den die Se­mi­nare am Mon­tag, 21. Ja­nu­ar, und am Don­ners­tag, 21. Fe­bruar im Wohn­stift Au­gus­ti­num in Det­mol­der Orts­teil Hid­de­sen so­wie am Mitt­wo­ch, 12. März im East–Yorks­hi­re–­Saal des Bad Sal­zu­fler Rat­hau­ses. Sie be­gin­nen je­weils um 9.30 Uhr und en­den vor­aus­sicht­lich ge­gen 12.30 Uhr.

­In­ter­es­sierte äl­tere Kraft­fah­re­rin­nen und Kraft­fah­rer kön­nen sich bei der -Di­rek­tion Ver­kehr- der Po­li­zei Lip­pe, Frau Hoff­meis­ter, Te­le­fon 05231 / 6091501 in­for­mie­ren und für einen der ge­nann­ten Ter­mine an­mel­den.

vom 19.01.2008 | Ausgabe-Nr. 3B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten