LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

VB Nienburg Superbanner

Inhalt

» Barntrup

Gewaltige Publikumsresonanz beim Benefizkonzert mit schottischen Bands am Schloss Alverdissen

Gänsehaut-Atmosphäre dank Fackelschein und prächtiger Kulisse

Barn­trup-Al­ver­dis­sen (m­v). So et­was Stim­mungs- und Stil­vol­les in der­art präch­ti­gem Am­biente und bei rie­si­ger Pu­bli­kums­re­so­nanz hatte Al­ver­dis­sen bis da­hin wohl noch nicht er­lebt: Am ver­gan­ge­nen Sams­tag­abend lau­tete im Schloss­gar­ten bei schöns­tem Son­nen­schein das Motto »Lippe meets Scot­lan­d«.

Rund 1.300 Mu­sik­freunde er­leb­ten nicht nur drei her­vor­ra­gende lip­pi­sche Bla­sor­che­s­ter in Ak­tion, son­dern auch zwei schot­ti­sche For­ma­tio­nen, die die Par­al­lele zum le­gen­dären »E­din­burgh Tat­toos«, dem in­ter­na­tio­na­len Fes­ti­val, her­stell­ten. Die Be­su­cher wa­ren rund­weg be­geis­tert, es herrschte oft­mals echte Gän­se­haut-At­mo­s­phäre.

­Der Al­ver­dis­ser Schüt­zen­thron mit an der Spitze dem Kö­nigs­paar Pe­tra Rose und Klaus Düwel hatte das ehr­gei­zige Pro­jekt in­iti­iert. Es sollte zu­dem eine große Be­ne­fiz­ver­an­stal­tung für die Det­mol­der Kin­der­kli­nik sein. Nun soll im Rah­men des be­vor­ste­hen­den Schüt­zen­fes­tes in Al­ver­dis­sen (Be­ginn 9. Ju­li) der Spen­den­scheck ü­ber­reicht wer­den. Beim Kon­zert am Sams­tag tra­ten alle Ak­teure kos­ten­los auf: ne­ben den Royal Le­gion Pi­pes and Drums aus Os­na­brück und der Teu­to­nia Pipe Band aus Pa­der­born auch das Lip­per­land-Or­che­s­ter, das Son­ne­bor­ner Bla­sor­che­s­ter so­wie die Blas­ka­pelle Hum­feld. Für die mu­si­ka­li­sche Ge­samt­lei­tung zeich­nete Pe­ter Wer­pup ver­ant­wort­lich, der bei sei­nen Be­grüßungs­wor­ten sicht­lich be­ein­druckt und berührt war von der im­men­sen Re­so­nanz. Bür­ger­meis­ter Her­bert Dahle und 2. Schüt­zen­vor­sit­zen­der Wil­fried Düwel lob­ten die vie­len Hel­fer bei die­sem Großer­eig­nis für den selbst­lo­sen Ein­satz; be­son­de­rer Dank galt den Schloss­her­ren Rai­ner Ter­schlü­sen und Zarko Si­mic für die un­ent­gelt­li­che Nut­zung des Are­als. Das Kon­zert war auch aus ei­nem an­de­ren Grund äußerst »­be­we­gen­d«. Die schot­ti­schen Bands näm­lich mu­si­zier­ten nicht sta­tionär, son­dern mar­schier­ten un­ent­wegt quer ü­ber das Schloss­gelän­de. Der große Vor­zug da­bei: Je­der Be­su­cher hatte ir­gend­wann ein­mal das Er­leb­nis, ganz vorn da­bei zu sein. In ih­rem im­po­san­ten Out­fit mit Kilt, Weste und Müt­ze, prä­sen­tier­ten die bei­den schot­ti­schen Bands qua­lität­volle tra­di­tio­nelle Du­del­sack­mu­sik. Da­mit zo­gen sie das Pu­bli­kum schnell in ih­ren Bann und muss­ten zahl­rei­che Zu­ga­ben ge­ben. Beim großen Fi­nale mit Fa­ckel­schein und den Stü­cken »A­ma­zing Gra­ce« und »High­land Ca­the­dral« hatte der un­ver­ge­ss­li­che Abend nach knapp vier Stun­den sei­nen Höhe­punkt er­reicht; si­cher noch lange wird in Al­ver­dis­sen da­von ge­schwärmt wer­den.

vom 02.06.2010 | Ausgabe-Nr. 22A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten