LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Bad Salzuflen

Ratsmitglieder sammelten mit Patenkompanie für Kriegsgräberfürsorge

Soldaten an die Hand genommen

 

Bad Sal­zu­flen (r­to). Bei der jähr­li­chen Samm­lung für die Deut­sche Kriegs­grä­ber­für­sorge ha­ben die Sol­da­ten der Sal­zu­fler Pa­ten­kom­pa­nie 3/212 aus Au­gust­dorf im letz­ten No­vem­ber den zweit­höchs­ten Be­trag in Lippe zu­sam­men ge­sam­melt. Mit Un­ter­stüt­zung ei­ni­ger Rats­mit­glie­der, die ge­mein­sam mit den Sol­da­ten in die Haus­samm­lung gin­gen, wur­den rund 3.370 Euro zu­sam­men­ge­tra­gen.

Vor ei­ni­gen Ta­gen ü­bergab der neue Chef der Kom­pa­nie, Haupt­mann Mar­cel Schu­mann, zu­sam­men mit Stabs­feld­we­bel Mi­chael Schmit­zer und den Ver­tre­tern der Re­ser­vis­ten­ver­ei­ni­gung Bad Sal­zu­flen, den Ober­ge­frei­ten Sa­muel Perska und Bernd-Jür­gen Kar­sch, einen Scheck an die stell­ver­tre­tende Bür­ger­meis­te­rin El­fried Stüwe-Ko­busch. Auch ei­nige Rats­mit­glie­der, die die Sol­da­ten bei ih­rer Samm­lung un­ter­stützt hat­ten wa­ren zum Ter­min ge­kom­men. Alle wa­ren sich ei­nig darü­ber, dass diese Zu­sam­men­ar­beit zu dem großen Er­folg der Samm­lung ge­führt hat. So soll auch in die­sen Jahr wie­der am Jah­res­ende ge­mein­sam ge­sam­melt wer­den. Wie gut das Er­geb­nis ist, macht der Ver­gleich zu den letz­ten zwei Jah­ren deut­lich. Im Jahr 2008 wur­den 1.553 Euro und im Jahr da­vor 1.188 Euro ge­sam­mel­t.

­Die Spen­den wer­den nun ü­ber die Stadt an die deut­sche Kriegs­grä­ber­für­sorge wei­ter­ge­lei­tet. Diese Ein­rich­tung küm­mert sich um mehr als 3.000 Kriegs­grä­ber­stät­ten in 60 Län­dern der Welt. »In Work­camps ar­bei­ten so oft junge Men­schen al­ler Na­tio­nen zu­sam­men und tra­gen den Ge­dan­ken der Ver­söh­nung und der To­le­ranz in die Welt«, meinte El­friede Stüwe-Ko­busch bei dem Ü­ber­ga­be­ter­min.

Stabs­feld­we­bel Mi­chael Schmit­zer wies dar­auf hin, dass auch im­mer wie­der Sol­da­ten sei­ner Ein­heit an den Work­camps teil­neh­men und so ak­tiv zu mehr Völ­ker­ver­stän­di­gung bei­tra­gen.

Ob­wohl die Sol­da­ten der Pa­ten­kom­pa­nie ab dem Som­mer in die Aus­bil­dung zu ei­nem wei­te­ren Ein­satz im nächs­ten Jahr in Af­gha­nis­tan ge­hen, sol­len auch in die­sem Jahr wie­der et­was 30 Sol­da­ten zur Samm­lung in die Ba­de­stadt kom­men. Die stell­ver­tre­tende Bür­ger­meis­te­rin hofft, dass dann ein paar mehr als die zehn Rats­mit­glie­der aus dem ver­gan­ge­nen Jahr teil­neh­men wer­den.

­Die Re­ser­vis­ten­ka­me­rad­schaft Bad Sal­zu­flen, die in die­sem Jahr ihr 25-jäh­ri­ges Be­ste­hen fei­ern wird, hat jetzt schon ihre Be­tei­li­gung zu­ge­sagt.

vom 10.04.2010 | Ausgabe-Nr. 14B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten