LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Kalletal

Ratsmitglied Friedrich Kobusch verabschiedet

Manschettenknöpfe für »e.on«

 

Kal­le­tal-Hei­del­beck (cr). Acht Jahre lang war Fried­rich Ko­busch Mit­glied des Kal­le­ta­ler Ra­tes. Jetzt zieht sich der So­zi­al­de­mo­krat aus der Lo­kal­po­li­tik zurück. Auf der letz­ten Rats­sit­zung wurde er von Bür­ger­meis­ter Klaus Frit­ze­meier ver­ab­schie­det.

Ko­busch war Mit­glied des Be­triebs­aus­schus­ses und des Aus­schus­ses für Um­welt, Pla­nen und Bau­en. Als stell­ver­tre­ten­des Mit­glied en­ga­gierte er sich im Haupt- und Fi­nanzaus­schuss, im Aus­schuss für Bil­dung, Ju­gend, Kul­tur und Frei­zeit, im Aus­schuss für So­zia­les und öf­fent­li­che Ein­rich­tun­gen so­wie in der Ge­sell­schaf­ter­ver­samm­lung der Was­ser­ge­sell­schaft Kall­dor­fer Sat­tel.

»Er wird bei uns nur e.on ge­nannt«, lachte Bür­ger­meis­ter Klaus Frit­ze­meier und ver­ab­schie­dete Ko­busch wehmütig. Der 55-jäh­rige Westor­fer Ko­busch ist tech­ni­scher An­ge­stell­ter beim Ener­gie­ver­sor­ger.

»Es war eine sehr schöne Zeit. Ich möchte vor al­lem der Ver­wal­tung für die im­mer gute Zu­sam­men­ar­beit dan­ken«, sagte Ko­busch und nahm sein Ab­schieds­ge­schenk in Emp­fang: Vom Rat hatte er sich Man­schet­ten­knöpfe ge­wünscht.

vom 29.12.2007 | Ausgabe-Nr. 52B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten